Arbeit

seit 01/2018
Hochschulkommunikation und Marketing DHGS Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport
07/2016 – 12/2017
Referent des Kanzlers und Personalreferent an der DHGS Deutschen Hochschule für Gesundheit und Sport
08/2014 – 09/2015
Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Politikwissenschaftlichen Department der Universität St. Gallen, Forschergruppe “Der Wandel der Global Governance Norm”
10/2010 – 08/2014
Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Institut für Interkulturelle und Internationale Studien, Universität Bremen, Forschergruppe “Der Wandel der Global Governance Norm”
02/2009 – 06/2010
WZB, Abteilung Transnationale Konflikte und Internationale Organisationen
SS 2010, WS 2009, SS 2008, SS 2007
Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Sprachwissenschaften (Prof. Dr. Jungbluth) an der Europa-Universität Viadrina
08-09/2009
Hospitation im Auswärtigen Amt, Referat 604: Wissenschaft und Hochschulen
8-9/2006, 8-9/2008
Praktikum und Freie Mitarbeit bei den Köthener BachFesttagen
6-9/2005
Praktikum bei den Kulturstätten Köthen / Tätigkeit im Bereich Kulturförderung und Soziokultur
2004-2005
Zivildienst beim Malteser Hilfsdienst Köthen (Anhalt)

Sprachkenntnisse

  • Englisch: UNIcert® III (Europarat C1)
  • Französisch: UNIcert® III (Europarat C1)
  • Russisch: UNIcert® I (Europarat B1)
  • Spanisch (Europarat A1)

Bildungsweg

06/2016
Promotion zum Dr. rer. pol. (magna cum laude) an der Universität Bremen. Thema der Dissertation: Participation and Transparency in Intergovernmental Security Organizations. Resource and Norm Driven Opening in the IAEA and OPCW
09/2015 – pausiert
Weiterbildung als Data Analyst
08/2010
Abschluss Master of Arts (sehr gut) im Fach Internationale Beziehungen. Thema der Abschlussarbeit: “Du kommst hier (nicht) rein!? Wie Staatenvertreter als Türsteher in Fragen der Öffnung internationaler Regierungsorganisationen mit konkurrierenden Normen argumentieren”
10/2008 – 09/2010
FU Berlin, HU Berlin, Uni Potsdam: Studiengang Internationale Beziehungen (M.A.)
07/2008
Abschluss Bachelor of Arts (sehr gut) im Fach Kulturwissenschaften an der Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder). Thema der Abschlussarbeit: ”Accommodating diversity in deeply divided societies: The management of the linguistic conflict in the Belgian consociational democracy.“
08/2007 – 01/2008
Université de Liège, BE: Politikwissenschaften
2005-2008
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder): Studiengang B.A. Kulturwissenschaften
1995-2004
Gymnasium “An der Rüsternbreite” in Köthen/Anhalt: Abitur (LK Englisch & Französisch) ∅ 1,0

Ehrenamt

seit 05/2009
IT Beratung für den Förderverein des Master-Studiengangs Internationale Beziehungen
05/2009 – 06/2012
Mitglied des Gründungsvorstands und Schatzmeister des Fördervereins des Master-Studiengangs Internationale Beziehungen
10/2008 – 09/2010
Studentischer Vertreter im Lenkungsgremium des Masterstudiengangs Internationale Beziehungen

Publikationen

  • Klaus Dingwerth, Ina Lehmann, Ellen Reichel, Tobias Weise, Antonia Witt (2019): International Organizations under Pressure. Legitimating Global Governance in Challenging Times, Oxford: OUP.
  • Tobias Weise (2019): The Involuntary Watchdog: Legitimating the International Atomic Energy Agency. In: Dingwerth/Witt/Lehmann/Reichel/Weise, International Organizations Under Pressure: Legitimating Global Governance in Challenging Times. Oxford, OUP.
  • Franz-Michael Binninger, Andreas Mues, Tobias Weise (2019): Der Weg ist das Ziel. Ein Modell für kompetenzorientierte Zielvereinbarungsgespräche. Wissenschaft & Management 2019/3.
  • Tobias Weise (2018): Employer Branding im Handel. In: Binninger/Mues/Schikora, Moderne Personalpolitik in Handel und Vertrieb, München, utz.
  • Andreas Mues, Tobias Weise, Franz-Michael Binninger (2018): Ethische Aspekte von Sport und Bildung. Betrachtungen zur Rolle des Talents im modernen Leistungssport. In: Daniel Lange, Andreas Mues, Winfried Heinicke: Leistungssport im Wandel der Zeit. Festschrift zum 75. Geburtstag von Prof. Dr. Jochen Zinner, H:G Berlin, Berlin.
  • Tobias Weise (2016): Participation and Transparency in Intergovernmental Security Organizations. Resource and Norm Driven Opening in the IAEA and OPCW, Dissertation, Universität Bremen.
  • Tobias Weise (2015): Between Functionality and Legitimacy. German Diplomatic Talk about the Opening of Intergovernmental Organizations. Global Governance 21:1, 99-117.
  • Klaus Dingwerth, Ina Lehmann, Ellen Reichel, Tobias Weise, Antonia Witt (2015): Many Pipers, Many Tunes? Die Legitimationskommunikation internationaler Organisationen in komplexen Umwelten. In: Conceicao-Heldt/Koch/Liese (eds), Internationale Organisationen. Autonomie, Politisierung, interorganisationale Beziehungen und Wandel, Baden-Baden: Nomos, 2015 (PVS Sonderheft 49).
  • Dingwerth, Klaus, Ina Lehmann, Ellen Reichel und Tobias Weise (2015): Democracy is Democracy is Democracy: Changes in Evaluations of International Institutions in Academic Textbooks, 1970-2010. International Studies Perspectives 16:2. preprint, EarlyView
  • Klaus Dingwerth, Tobias Weise (2012): Legitimitätspolitik jenseits des Staats: Der Beitrag nichtstaatlicher Akteure zum Wandel grenzüberschreitender Legitimitätsnormen, Leviathan Sonderband 27 / 2012.
  • Klaus Dingwerth, Ina Lehmann, Ellen Reichel, and Tobias Weise (2011): Towards a Democratic Yardstick? Evaluations of International Institutions in Academic Textbooks, 1970-2010. Jean Monnet Working Paper 14/11.

Vorträge

Lehre

  • Winter 2017/2018, DHGS Deutsche Hochschule für Gesundheit und Sport, Fachenglisch.
  • Winter 2012/2013, Universität Bremen, Internationale Organisationen (mit Klaus Dingwerth).
  • Sommer 2012, Freie Universität Berlin, Say what?!?! Verhandlungen in der internationalen Politik (mit Stine Klapper), Seminarplan.
  • Sommer 2011, Universität Bremen, Normen in den Internationalen Beziehungen (BA) (mit Ellen Reichel).
  • Sommer 2011, Universität Bremen, Sommerakademie: Internationale Politik erleben (mit Ellen Reichel).

Stipendien

03-08/2010
Stipendiat der Studienstiftung des deutschen Volkes
01/2010 – 12/2010
Stipendiat im DAAD-STIBET-Programm
Image

Tobias Weise

political scientist, university management specialist

Back to Overview